LAUFEN, ROLLEN, DREHEN, SPRINGEN...WEIL KINDER GERNE MAL AUS DER REIHE TANZEN

 

 Der Kreative Kindertanz verfolgt das Ziel der natürlichen Freude an der Bewegung, und der kindlichen Ideenwelt Raum zu schaffen – auf der Suche zwischen eigenen Bewegungsideen und gemeinsamer Gestaltung:

 

 

o Zeitgenössischer kreativer Tanz ermöglicht Menschen jeden Alters
sich und die Welt um sich herum mit dem eigenen Körper 
zu erforschen und neu kennenzulernen

 

o Viel Platz lädt ein zum großzügigen Bewegen und tänzerischen Gestalten

 

o Aufgaben entsprechend der kindlichen Bilderwelt regen Kinder an,
verschiedene Bewegungsqualitäten zu erforschen

 

 

 

Sie experimentieren mit sanfter und kraftvoller Bewegung:

 

 

o Aktivitäten mit dem ganzen Körper oder nur mit einzelnen Körperteilen

o Am Platz oder durch den Raum

o In einer Fortbewegung am Boden oder auf den Füßen

 

 

 

 Die Aufgaben richten sich an den Einzelnen, Paare oder Gruppen.
D
abei geht es nicht um Vergleichen und Bewerten der Ergebnisse, sondern um eine gemeinsame Gestaltung
unter tanzkünstlerischen Aspekten.
  Die Kinder lernen sich mit anderen Kindern zu organisieren und abzusprechen.
Tanz als Ausdrucks- und Kommunikationsmittel wird in schöpferischer Form genutzt.

 

AKTUELLE KURSE

KURSE MIT BARBARA GALLI
3 – 4 Jahre
Dienstag, 16.00 – 16.45 Uhr
5 – 7 Jahre
Dienstag, 16.45 – 17.15 Uhr
ORT:
Studio Freitänzer
Euckenstraße 15
81369 München
(S-/U-Bahn Harras)
KOSTEN: 
30 € / Monat

INFORMATION UND ANMELDUNG:

E-Mail: b.galli@galli.de  

Tel.:     0173/6936835

 

 

 

BARBARA GALLI

Ihre Tanz-und Schauspielausbildung begann sie in Freiburg bei Dance Emotion und im Galli Theater. 

In München bildete sie sich im Bereich des Zeitgenössischen Tanzes und der Tanzvermittlung weiter. 

In Köln studierte sie das Mastermodul Tanz in Schulen an der deutschen Sporthochschule und am Zentrum für Zeitgenössischen Tanz. Seit 2009 leitet sie künstlerische Projekte mit Kindern und Jugendlichen und unterrichtet regelmäßig in Kindergärten Musikalische Früherziehung mit dem Fokus auf Tanz und Bewegung.

Seit 2014 arbeitet sie mit Andrea Marton zusammen u.a. in dem Generationsübergreifenden Tanzstück „Life “. Aktuell führen sie das Tanzprojekt „Grenzen- los-tanzen“ mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen in einer Gemeinschaftsunterkunft durch.

 

In ihren Kursen schafft sie durch Offenheit und Interesse einen kreativen Raum, in dem Kinder einerseits die vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten des eigenen Körpers durch Bewegung entdecken und andererseits ihre eigenen Ideen in tänzerische Bilder umsetzen können.