Bewegtes Museum – Museum bewegt

Eine Site Specific Performance


© Stephanie Felber


Noch Plätze frei!

 

Im Rahmen der Tanztage Ingolstadt laden wir Alle im Alter von 14–99 Jahren ein, Teil eines performativen Projektes der beiden Choreographinnen Andrea Marton und Stephanie Felber im Alf Lechner Museum zu werden.

 

Ausgehend von den Werken und Räumlichkeiten des Museums werden wir gemeinsam über 3 Tage eine Site-specific-Performance-Installation gestalten. In gemischten Konstellationen aus Duetten, Trios und Kleingruppen entwickeln wir kleine Szenen, antworten auf die uns umgebende Kunst sowie Architektur und erweitern somit die Ausstellung durch eigene bewegte Szenen.

 

Es entsteht eine Choreographie zwischen Kunstwerk und respondierender Bewegung. Begleitend dazu werden neue Perspektiven durch Videoprojektionen, die das Geschehene abbilden oder in Bezug setzen, eröffnet. Gemeinsam erarbeiten wir Bewegungssequenzen, die einen tänzerischen Dialog mit den Kunstwerken entstehen lassen und durch die Nutzung einer Videokamera neue Betrachtungsweisen für das Publikum erkunden.


Hierbei ist weniger tanztechnisches Können notwendig als Neugierde, Kreativität, Experimentierfreude und Offenheit für die beteiligten Menschen und die Werke, mit denen wir uns beschäftigen.

 

Die Teilnahme an allen Workshops über 3 Tage ist dringende Teilnahmevoraussetzung.

Termin Performance

So, 03.07.2022

21:00 Uhr

 

Ort

Lechner Museum
Esplanade 9, 85049 Ingolstadt

 

Termine Workshop

Fr, 01.07.2022 

18–21 Uhr

Sa, 02.07.2022 

11–14 und 17–22 Uhr

So, 03.07.2022 

12–15 und 19–22:30 Uhr

 

Anmeldung

bis 24. Juni 2022 bei:



„Mit Offenheit, Neugierde und Freude“

Interview im Donaukurier, 26.06.2022

Website Donaukurier

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

ANDREA MARTON

Tanzvermittlerin, Feldenkrais-Lehrerin, Choreographin

 

T  0174 212 9411

andrea.marton@gmx.de

 

andrea-marton.de

fokustanz.de


Gefördert von:


 

Besuchen Sie mich auch auf Instagram